Startseite
Sie sind hier: Startseite » Pustertal » Gsiesertal

Gsiesertal

Das weite Gsiesertal erstreckt sich von Taisten über Pichl und dem Hauptort St. Martin bis hinein nach St. Magdalena am Talschluss und reicht von 1.191 m bis auf 2.837 m. Die Gemeinde Gsies besticht vor allem durch ihre Naturverbundenheit und Ursprünglichkeit - zahlreiche stattliche Höfe schmücken die grünen, Blumen-übersäten Wiesen. Umrahmt wird das Tal von den Ausläufern der Rieserfernergruppe und der Defreggeralpen. Wer zum Wandern nach Gsies kommt, sollte lange bleiben, denn hier gibt es Ziele zu Hauf. Besonders beeindruckend ist der Almweg 2000, der an einigen urigen bewirtschafteten Hütten über dem Talschluss entlang führt und tolle Einblicke in die Natur des Tales verleiht. Ein Speckbrettl mit Almkäse sollte zum Abschluss natürlich nicht fehlen. Im Winter bietet Gsies einen kleinen Skilift für Anfänger, zudem bieten die Berge am Talschluss Touren- und Spaziermöglichkeiten. Für eine Rodelpartie bietet sich hingegen die Mudleralm in Taisten an. Langweilig wird es hier nie - Gsieser Tallauf, Gsieser Almhüttenfest, in Gsies ist immer etwas los. Und wer noch immer nicht genug hat, sollte einen Abstecher ins Bauernmuseum Voadohuibn machen. Berühmtester Bürger der Gemeinde ist Pater Haspinger.

Wanderhotel Magdalenahof
Wanderhotel Magdalenahof

Ein Besuch in diesem schönen Tal lohnt sich allemal, den immer wieder ist man von neuem fasziniert.

Georges Schrepfer